D321 BAUREIHE

Neue kompakte Gantrymaschine

Die neue D321 Baureihe mit ihrer kompakten Größe und gleichzeitig einem sehr großen Arbeitsraum ist die beste Lösung für die Schlichtbearbeitungen. Die weite Öffnung der Fronttüren ist ideal zum Beladen von großen und schweren Werkstücken und bietet hervorragende Sicht in den Arbeitsraum. Schnell und präzise, zieht die neue kompakte Gantrymaschine ihren Vorteil aus dem bi-rotativen FIDIA Fräskopf M5A.

Neben der Standard D321 Maschine bietet Fidia zwei weitere Versionen an: die D321/M und die DL321.

D321 Baureihe brochure

Technische Lösungen und Layout

 

D321Eigenschaften
X verfahrweg achsen3000 (118”)
Y verfahrweg achsen2000mm (87”)
Z verfahrweg achsen1100mm (43”)
Achsenvorschub24m/min (940ipm)
Tischgröße3000x2000mm (118”x79”)
Ladekapazität3500 Kg/m² (717 lbs/sqft)

Einsatzbereiche

Automotive

Der Automotive Sektor fordert eine sehr hohe Genauigkeit in der Bearbeitung von Formen; dies gilt besonders für das Schlichten. Dank der langen Erfahrung in diesem Sektor hat Fidia die D321 Baureihe entwickelt mit allen Optionen, für die perfekte Lösung zur Bearbeitung auf höchstem Niveau.

Komponenten für die Luft- und Raumfahrttechnik

Hohe Genauigkeit und Leistungsfähigkeit in der 5-Achsen-Bearbeitung sind zwingend erforderlich, wenn es um Strukturteile für der Luft- und Raumfahrsektor geht. Hier kommt die D321 ins Spiel und bietet innovative Lösungen für die Bearbeitung von Aluminium, Titanium und legiertem Stahl.

Bi-rotativer Fräskopf M5A

Der M5A Kopf steigert die Hochgeschwindigkeits-Fräsleistung der D321 Baureihe und eignet sich für eine große Bandbreite an Applikationen. Er basiert auf einer Guss-Struktur, und bietet so Steifigkeit und thermische Stabilität während der anspruchsvollen Bearbeitung von Stahl, Grauguss und Aluminium. Die Kompaktheit und die geometrische Struktur des Kopfes ermöglichen das Erreichen von schwer zugänglichen Bereichen und daher den Einsatz kürzerer Werkzeuge.

Die kinematische Kette der Achsen ist ausgestattet mit einem dauerhaftem automatischen Umkehr-Spielausgleich und kann eine Auflösung von 0.001° leisten. Die hohe Achsendynamik des M5A Kopfes ermöglicht den Einsatz der D321 Baureihe in der 5-Achsen-Bearbeitung. Der gleiche Kopf kann aber auch im 3+2 Achsen Positioniermodus eingesetzt werden, indem man die Rotationsachse mit starken hydraulischen Bremsen starr feststellt und so die maximale Drehkraft und Leitung der Spindel nutzt. Besonders hervorzuheben ist der asymmetrische Aufbau des Kopfes, der es erlaubt den Kopf optimal einzuschwenken um mit besonders kurzen Werkzeugen zu arbeiten.

M5A55_fidia_forli

Werkzeugmagazin

Die Maschine ist mit einem automatischen Werkzeugwechsler mit 24 oder 42 Positionen, einer sich automatisch öffnenden Sicherheitstür und einer externen Öffnung zum Be- und Entladen der Werkzeuge ausgestattet. Ein Laser-Werkzeugmesssystem ist ebenfalls im Werkzeugmagazin positioniert.

Arbeitsbereich

Bei der D321 und der DL321 ist der Arbeitstisch ein am Boden befestigtes Gussteil, während der Tisch bei der D321/M in die monolithische Struktur der Maschine integriert ist. Die Oberfläche des Arbeitstisches hat T-Nuten zum Aufspannen der Werkstücke. Die neue D321 Baureihe kombiniert eine kompakte Aufstellfläche mit einem beachtlichen Arbeitsraumvolumen.

Andere Modelle